PreZero Arena Die PreZero Arena ist ein Fußballstadion im baden-württembergischen Sinsheim. Seit der Fertigstellung Anfang 2009 ist das Stadion die Heimstätte des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Sie liegt jedoch nicht im Sinsheimer Stadtteil Hoffenheim, sondern in der Gemarkung der Kernstadt von Sinsheim. Das Stadion liegt zwischen dem Technik Museum Sinsheim und der Badewelt Sinsheim. Der erste Spatenstich erfolgte am 25. Mai 2007, das Eröffnungsspiel fand am 24. Januar 2009 statt. Der S-Bahn-Haltepunkt Sinsheim-Museum/Arena ist etwas mehr als einen Kilometer Fußweg entfernt, zudem fahren Pendelbusse zum Sinsheimer Hauptbahnhof. Mit dem Auto ist die PreZero Arena über die Anschlussstelle Sinsheim-Süd der Bundesautobahn 6 erreichbar. Im Stadion fanden vier Spiele der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 statt, darunter das Spiel um den dritten Platz. Das Finale der U19 Europameisterschaft wurde 2016 ebenfalls in Sinsheim ausgetragen. Die deutsche Herren-Nationalmannschaft bestritt bisher zwei Spiele in der PreZero Arena, 2011 gegen Uruguay und 2018 gegen Peru. Die deutsche Damen-Nationalmannschaft war 2009 mit ihrem Spiel gegen die Niederlande zu Gast. Ein besonderes Ereignis war das Wintergame im Januar 2016, bei dem die Eishockeymannschaften der Adler Mannheim und Schwenninger Wild Wings auf einer eigens dafür hergestellten Eisfläche im Stadion gegeneinander antraten. Neben Fußball bietet die PreZero Arena ideale Räumlichkeiten für Privat- und Firmen-Events verschiedener Größenordnung. Der lichtdurchflutete Business Club mit seinen 3 Etagen und umfangreicher Medientechnik ist eine Eventlocation der besonderen Art. Aber auch die Mannschaftskabinen, der Pressekonferenzraum und die Logen können für private Feiern und Business Events gebucht werden. Nähere Informationen hierzu finden sich unter https://events.achtzehn99.de/.