Kapazitätserhöhung genehmigt - ab sofort 75.000 Fans bei den Heimspielen

Die Allianz Arena ausverkauft - zukünftig mit noch mehr Fans!

20.01.2015Allianz Arena München

Jetzt ist es perfekt! Der FC Bayern hat von der Lokalbaukommission der Stadt München (LBK) die Genehmigung für eine Kapazitätserhöhung der Allianz Arena erhalten und kann damit künftig bei Bundesliga-Heimspielen 75.000 Zuschauer in der Allianz Arena begrüßen.

Damit haben nun 4.000 Fans mehr die Möglichkeit, Spiele des Rekordmeisters live vor Ort zu verfolgen. Bei Champions-League-Partien steigt die Kapazität von bislang 68.000 auf knapp 70.000 Zuschauer.

„Wir freuen uns riesig, dass wir ab sofort noch mehr Fans die Chance geben können, zu den Spielen unserer Mannschaft zu kommen“, so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Jan-Christian Dreesen sagte: „Wir bedanken uns bei den Behörden der Stadt - insbesondere bei der LBK, dem KVR, der MVG, Polizei und Feuerwehr für die fruchtbare Zusammenarbeit in dieser Sache.“

Am 3. Februar gegen Schalke 04 wird der FC Bayern erstmals ein Heimspiel vor 75.000 Fans bestreiten. Die Shuttle-Busse, die in den letzten Monaten getestet wurden, werden in Zukunft weiter bei besonderen Anlässen eingesetzt. Die Genehmigung für die Kapazitätserhöhung gilt vorerst bis Ende Juli 2015.

Die neu zu vergebenden Plätze (rund 1500 Sitzplätze im Oberrang der Westtribüne und 2.500 Stehplätze in der Südkurve) werden ab sofort unter den bereits vorliegenden Bestellungen der FCB-Mitglieder und Fanclubs verlost. Mitglieder und Fanclubs konnten bis Mitte August 2014 Bestellungen für die einzelnen Spiele abgeben. 

Information für alle Besucher der Südkurve:
Bis jetzt wird der Stehplatzbereich im Unterrang der Südkurve mit dem Faktor 1,3 (pro Sitzplatz werden 1,3 Stehplätze ausgegeben ) befüllt. Dies bedeutet bei rund 5.168 Sitzplatzen eine Stehplatzkapazität von 6.718 Plätzen.

Mit dem Umbau der Südkurve in eine reine Stehplatztribüne ist es uns nun gestattet die Blöcke 109-117 mit dem Faktor 1,8 zu befüllen, dies entspricht 9302 Zuschauern.